Chemie-Quartett aus Wolfen


Eine gelungene Mischung aus schlechter Grafik und mieser Dichtkunst gibt es heute zu sehen.

Das Kinder-Quartettspiel aus Wolfen. Es wurde in den 1970er Jahren in der DDR verkauft (nein, es war kein Werbe-Geschenk!) und sollte offenbar der heranwachsenden Jugend die Errungenschaften des sozialistischen Chemie-Kombinates in Bitterfeld aufzeigen.

Und hier, von mir als besonders gelungener Reim ausgewählt:

Verschmitzt zeigt ihr der kluge Bube

die überall bekannte Tube.

„Wofasept-Seifengelee“ hilft schon

zur Händeschnelldesinfektion.

Chemie-Quartett

Advertisements

Über moopenheimer

Sammler, Bewahrer, Wissender, Verreiser, Genießer, Chaot

2 Antworten zu “Chemie-Quartett aus Wolfen

  1. Was hab ich Quartettspiele geliebt. Aber meine absoluten Lieblingskarten waren „Such mich“, heute auch Memory genannt. Hatte mal bei Ebay geschaut, gibt es vereinzelt mich Horrorpreisen, als ob sie vergoldet sind ;-).

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

wen interessiert's?

  • 192,869 Klicks (bis jetzt)

Menü

Member of The Internet Defense League