Kaugummibilder DDR


Vor einigen Tagen hatte ich versprochen, auch die Kaugummibilder der DDR vorzustellen. Das möchte ich nicht versäumen.

Wenige wissen, daß es in der DDR auch Kaugummis mit Sammelbildern gab. Die Wenigsten werden wissen, daß sowohl die West- als auch die Ost-Kaugummis (natürlich nicht alle) ein Produkt der sozialistischen Produktion waren. Wer den Wikipedia-Artikel neulich noch nicht gelesen hat, schaue unbedingt unter Gestattungsproduktion nach.

Hier waren die FröSi-Charaktere Otto & Alwin des Illustrators Jürgen Günther die Helden der Bildchen. Das Format glich den Fix & Foxi-Bildserien. Gelegentlich hatte man Kaugummis, denen das Bindemittel fehlte. Das führte dazu, daß sie sich nach einer Minute in eine schleimige Soße verwandelten, die man nicht mal dezent in ein Gebüsch spucken konnte.

Kaugummibilder DDR

Kaugummibilder DDR

Werbeanzeigen

Über moopenheimer

Sammler, Bewahrer, Wissender, Verreiser, Genießer, Chaot

10 Antworten zu “Kaugummibilder DDR

  1. Haha, Otto und Alwin, ja die waren toll und man konnte so schön sammeln und tauschen. Und das war echt eklig, wenn man diesen Schleim im Mund hatte, anstatt eines Kaugummis. Hatte ich auch schon bei manchen „Westkaugummis“, also siehe Wikipedia ;-).

    Gefällt mir

    • echt? Bei Westkaugummis hatte ich das nie. Hitschler war m.E. die Firma, die im Osten produziert hat.

      Gefällt mir

      • Ich hatte das auch bei manchen Westkaugummis. Im Osten waren es meist die Viereckigen mit Erdbeergeschmack, ich weiß nicht mehr wie genau die hießen und im Westen kam das vor bei den Streifen, die Zimtgeschmack hatten. War ganz komisch. Wenn man die versucht hat auszuspucken, dachten die anderen man muss sich übergeben hihi. Voll peinlich.

        Gefällt mir

  2. Pingback: Kaugummibilder BRD | Moopenheimer's Museum

  3. Pingback: Geschenke in die DDR – Genex | Moopenheimer's Museum

  4. Nasobem

    es gab doch mal kaugummibilder mit dem rosaroten panther. wieviele davon gab es eigentlich ?

    Gefällt mir

  5. Sabine Friedrich

    Endlich hab ich den Namen und die dazugehörigen Kaugummibilder gefunden.Hab die sooooo geliebt.Der Geruch nach Erdbeer und die mit Euphorie ausgewickelten Bilder waren so toll

    Gefällt mir

  6. Schenzen

    Stückpreis des Big Babaloo-Kaugummi 0,40 DDR-Mark – Hersteller laut Verpackung war die Firma OK Kaugummi GmbH aus Pinneberg
    Hab mich immer gewundert, wieso in einem Westkaugummi Frösi-Figuren Thema sind.

    Gefällt mir

  7. Pingback: Best of in der Sommerpause – Teil 3 | Moopenheimer's Museum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 100 Followern an

wen interessiert's?

  • 342.540 Klicks (bis jetzt)

Menü

Member of The Internet Defense League

aus dem Archiv

Blick in die Parallelwelt: Moppis Reise-Blog

Wanderung durch das Bjørndal und auf den Vogelfelsen

Heute, am 26.7. ging es zur (Geburtstags-)Feier des Tages auf eine Wanderung ins Gebiet außerhalb der befriedeten Zone. Ab hier darf man nur mit ortskundiger Person und Waffe unterwegs sein. Auf Spitzbergen gibt es 2500 Einwohner und 3500 Eisbären. Unsere beiden Führer Doreen, die ursprünglich aus Stralsund kommt und Rønar, ein Einheimischer, waren uns eine […]

Husky Tour – 25. Juli 2015

Heute stand eine Husky-Tour auf dem Plan. Zuerst einmal machen wir uns mit den Hunden bekannt. Hillfrid, die leider nicht mitlaufen durfte. Ike, neben dem man sich wie Rotkäppchen fühlt. Keino, mit 15 Jahren der älteste Hund im Hof, der aber noch immer ein guter Zughund ist, was ihm sein Dasein sichert, da es hier […]

Svalbard – Spitzbergen – Longyearbyen

Die ersten Fotos vom Urlaub oberhalb des Polarkreises. Die Temperaturen liegen kurz oberhalb des Gefrierpunktes. Manchmal nieselt es ein wenig, aber im Großen und Ganzen ist es sehr angenehm.

Pashupatinath – Verbrennung der Toten

Ungefähr eine Stunde braucht der Spaziergänger, um vom Stadtzentrum Kathmandus nach Pashupatinath zu gelangen. Hat man erstmal die richtige Straße gefunden, geht es irgendwie immer geradeaus. Vorbei an durchaus lustigen Schildern an einem Haus, von dem ich leider vergessen habe, wofür es dort steht,   einem hübschen, kleinen Wasserbecken. Manche Ecken sind nicht ganz so schön und […]

%d Bloggern gefällt das: