Gurkenfrisch


Vor einigen Jahren habe ich es einmal ausprobiert: saure Gurken selbst einlegen. Das war gar nicht so schwer: kleine Gurken kaufen, anpieksen, in große Gläser legen, Gurkenwasser drüber gießen, abwarten, essen.

Heute gibt es den Aufguss bereits im Glas zu kaufen. Man muß ihn nur noch mit Wasser verdünnen und fertig ist er.

In der DDR von 1972 war der Aufwand etwas größer. Diese kleine Tüte wurde in Wasser verrührt, Salz, Zucker, Essig dazu, umrühren, aufkochen, kalt werden lassen, drüber gießen.

Gurkenfrisch

 

 

Dieses Tütchen ist noch original verschlossen. Sollte kein Problem sein damit noch Gurken einzulegen, schließlich steht unten auf der Rückseite „Unbegrenzt haltbar“. Und was sind schon 42 Jahre?

Gurkenfrisch

Advertisements

Über moopenheimer

Sammler, Bewahrer, Wissender, Verreiser, Genießer, Chaot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

wen interessiert's?

  • 182,134 Klicks (bis jetzt)

Menü

Member of The Internet Defense League